Norfolks & Kinder


In einer Fernsehsendung muss es gesagt worden sein: Norfolks seien die idealen Kinderhunde! Es wäre sicher angebracht solche Dinge anständig zu recherchieren, ehe sie einem so grossen Personenkreis erzählt werden.

Sicherlich gibt es einzelne Norfolks, die hervorragend als Kinderhunde geeignet sind, aber pauschalisieren kann man solche Aussagen nicht.
Norfolks sind kleine Terrier, sicherlich liebe Terrier, aber niemand wird garantieren können, dass nicht auch ein lieber Terrier mal zupackt, wenn es ihm zu bunt wird. Die Rassegruppe der Terrier ist ursprünglich mal für die Jagd gezüchtet worden und eine zum Teil sehr geringe "Restschärfe" steckt eben noch in ihr. Der Norfolk gehört bestimmt zu den ausgesprochen freundlichen Hunden von seinem ganzen Naturell her, doch liebt er es nicht in seinen Ruhephasen von Kindern belästigt zu werden.

Aus eigenen Erfahrungen heraus habe ich mir zwei Regeln bei der Abgabe meiner Welpen zu eigen gemacht:
die Kinder sollten mindestens 9 Jahre alt sein, denn dann fangen sie an zu verstehen und mitzudenken, wie ein Hund erzogen werden muss und wie er reagiert. Von diesem Zeitpunkt an wird der Hund die Kinder dann auch als übergeordnete Rudelmitglieder akzeptieren. Bei kleineren Kindern tut er dies nicht, und in dem Falle, dass die Kinder sich aus Unwissenheit falsch verhalten, kann es eben doch mal dazu kommen, dass er nach ihnen schnappt. Dies ist uns besonders dann aufgefallen, wenn auch die Eltern keine Hundeerfahrung hatten und aus diesem Grunde das eigentlich normale Verhalten der Hunde nicht richtig deuten konnten. Daraus ergibt sich der zweite Grundsatz: wenn Familien mit wesentlich kleineren Kindern einen Hund haben möchten, befürworte ich dies nur wenn die Eltern auch zuvor immer Hunde hatten und viel Hundeerfahrung und gute Kenntnisse über ihr Verhalten haben. Nur dann scheint gewährleistet, dass die Kinder schon früh die richtige Anleitung zum Umgang mit dem Hund erhalten und die Eltern eine kritische Situation rechtzeitig abwenden können.

Diese Zeilen beziehen sich nicht speziell auf Norfolk Terrier sondern resultieren aus über 30 Jahren Hundeerfahrung und Geschichten aus der tierärztlichen Praxis. Es mag Rassen geben, die insgesamt noch friedfertiger und zuverlässiger im Zusammenleben mit Kindern sind, aber sicher ist immer jeder Hund individuell zu betrachten, und zusätzlich spielen Erziehung und Prägung eine wesentliche Rolle.