Rassestandard der Norfolk Terrier



Allgemeines Erscheinungsbild


Einer der kleinsten Terrier. Tiefgestellter, schneidiger Hund, kompakt und kräftig, mit kurzem Rücken, guter Substanz und starken Knochen. Narben, bei ehrlicher Arbeit erworben, sind ehrenhaft und erlaubt.

Verhalten / Charakter (Wesen)


Ein Teufelskerl für seine Größe. Liebenswürdige Veranlagung, nicht streitsüchtig, von robuster körperlicher Konstitution; aufmerksam und furchtlos.

Kopf


Schädel: Breit, nur leicht gerundet, dabei guter Abstand zwischen den Ohren.
Stopp: Deutlich ausgeprägt.
Fang: Keilförmig und kräftig. Fanglänge ungefähr um 1/3 kürzer als Abstand von Occiput zum Stop.
Lefzen: Gut geschlossen.
Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer, Zähne stark und ziemlich groß; perfektes Scherengebiß, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
Augen: Oval, dunkelbraun oder schwarz. Ausdruck lebhaft, forsch und intelligent.
Ohren: V-förmig und mittelgroß, an der Spitze leicht abgerundet, nach vorne fallend und gut an den Wangen anliegend.

Hals


Kräftig und mittellang.

Körper


Allgemein: Kompakt.
Obere Profillinie: Gerade.
Rücken: Kurz.
Brust: Gut gewölbte Rippen.

Rute


Kupieren der Rute ehemals freigestellt.
Kupiert: Mittellang kupiert, in gleicher Höhe der Rückenlinie angesetzt und aufrecht getragen.
Unkupiert: Rute von mäßiger Länge, um dem Hund ein harmonisches Erscheinungsbild zu geben. Am Ansatz dick, sich zur Spitze verjüngend, so gerade wie möglich, munter, aber nicht übermäßig « fröhlich » getragen.

Vorderhand


Allgemeines: Trocken.
Schulter: Gut zurückliegend, ihre Länge in etwa der Länge der Oberarme entsprechend. Unterarm: Vorderläufe kurz, kräftig und gerade.
Vorderpfoten: Rund, mit dicken Ballen.

Hinterhand


Allgemeines: Gut bemuskelt.
Kniegelenk: Gut gewinkelt.
Sprunggelenk: Hacken tiefstehend, von hinten betrachtet gerade, groβe Schubkraft.
Hinterpfoten: Rund mit dicken Ballen.

Gangwerk


Korrekt, niedrig mit gutem Schub. Bewegung aus der Schulter gerade nach vorne. Gute Hinterhandwinkelung ermöglicht eine sehr gute Vortriebskraft. Die Hinterläufe folgen der Spur der Vorderläufe, sie bewegen sich frei aus der Hüfte. Knie- und Sprunggelenke sehr geschmeidig. Die Rückenlinie bleibt in der Bewegung gerade.

Haarkleid


Haar: Hart, drahtig und gerade, dicht am Körper anliegend. Im Bereich von Hals und Schulter ist das Haar rauher und länger, am Kopf und an den Ohren kürzer und weicher, mit Ausnahme von etwas Barthaar und Augenbrauen. Übermäßiges Trimmen ist unerwünscht.
Farbe: Alle Schattierungen von rot, weizenfarben, schwarz mit lohfarben oder grizzle. Weiße Abzeichen oder Flecken sind statthaft, aber unerwünscht.

Grösse


Ideale Schulterhöhe: 25 cm.

Fehler


Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist.

Disqualifizierende Fehler


  • Aggressiv oder übermäβig ängstliche Hunde.
  • Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen.

N. B.


  • Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.
  • Zur Zucht sollen ausschließlich funktional und klinisch gesunde, rassetypische Hunde verwendet werden.

Übersetzung


Dr. med. vet. Frauke Hinsch, ergänzt und überarbeitet von Christina Bailey
Offizielle Originalsprache: EN